Wir fahren übern See, übern See …

Sobald ich die Facebook-Seite aufmache, kommen auch schon die Jammermeldungen über das Wetter. Na klar, es ist beschissen. Es regnet die ganze Zeit und es ist kalt. Dass schon Juni ist, ist wohl das Schlimme daran.

Trotzdem find ich’s irgendwie noch kuschelig – mit Kleid UND Strumpfhose, ausserdem bin ich überzeugt davon, dass es demnächst besser wird. Der Sommer kommt heuer einfach nur später.

Außerdem starte ich heute eine Tour zum Neusiedler See. Hat sicher auch etwas zu bieten, wenn sich der Sommer wie November anfühlt. Und vielleicht kommen wir am Haus im See vorbei. Das find ich einfach toll.

So, wie ich die Homepage und alle restlichen Seiten von den Eselböck’s ganz klickbereit öffne.

Ganz toll finde nicht nur ich, das Package-Design von Gut Oggau, es wurde nämlich schon mit Werbegold für die Agentur Jung von Matt/Donau ausgezeichnet.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter unterwegs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Wir fahren übern See, übern See …

  1. Peter Mock schreibt:

    Mein grosser Neid reist mir dir… 😉 Und keine Sorge – das T-Shirt-Wetter ist im Anmarsch!

  2. Astrid schreibt:

    Ach Dagmar, die Ösis sollten mal ihre Pobacken zusammenkneifen 😉 Österreich hat immer noch zehnmal besseres Wetter als die sonnenreichste Stadt Deutschlands. Außerdem hatten wir in Berlin wochenlang eisigen Wind, Wolken und Regen bei 10-15° – den ganzen Mai hindurch (nur so viel: Ich habe heuer erst 3x T-Shirt getragen), während die Österreicher 27° und Sonnenschein genießen durften. Und noch dazu: Wo kann man sich über das Wetter besser trösten, als im Land der guten Weine? ^^ Die Weinflaschenserie hat mich auch schon bezaubert, als ich sie damals bei den Cannes-Auszeichnungen entdeckt habe. Was für eine gute Idee, jedem Wein sein ganz persönliches Gesicht zu geben!

  3. sammelsuri schreibt:

    Nun, danke für eure lieben Kommentare. Das T-Shirt-Wetter hab ich damit ja erreicht 😉
    ad Astrid: die Idee mit den persönlichen Gesichtern zieht sich weiter: Beim Heurigen sind die Gesichter nämlich schon etwas fahriger und betrunkener (haben Faltenwürfe oder Bartstoppeln im Gesicht) Einfach genial. Die Toiletten sind beschildert mit (Töchter, Mütter & Großmütter) bzw. Söhne, Väter & Großväter) also die Weinfamilie gibts in Oggau!
    Aber meine Begeisterung hab ich eh schon gepostet 🙂

  4. Astrid schreibt:

    So schön und wunderbar, wenn sich jemand wirklich Gedanken gemacht hat, eine Idee weiterspinnt und es deshalb so vieles zu entdecken gibt, bis in die Details hinein!

  5. Pingback: Meine 2010 Statistik von Wordpress | Sammelsuri

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s