Ein Sommerabend am See

So schön ist es im Nachbarungarn. Genauer gesagt in Fertörakos, der einzigen ungarischen Gemeinde mit Seezugang zum Neusiedler See.

Hier gibt es mmmmhh… höchstdelikate Bratfische wegen derer ich sogerne dahin pilgere (jaja, Essen ist wichtig) und es gibt die für den Neusiedler See typischen im Wasser stehenden Pfahlbauten, die private Ferienhäuser sind, aber auch mietbare Ferienwohnungen beziehungsweise Zimmer.

Ich überlege ein paar Tage Sommer hier zu verbringen. Was mich noch so’n bißchen zurückhält, mich dem See hinzugeben, ist die mögliche Gelsenplage.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter unterwegs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s