Die Terrakottaarmee

Die Stadt Xi’an ist der Ausgangspunkt für einen Besuch der Terrakotta-Armee. Doch bevor es zu den historischen Ausgrabungen ging, wurden wir noch in eine Töpferfabrik gekarrt, in der Kopien der Terrakotta-Krieger hergestellt werden… aber nicht nur, man kann sich selbst als Terrakottafigur herstellen lassen und via Post einige Wochen nach der Reise erhalten, gut veranschaulicht wird es an einem Beispiel von Barack Obama. 😉

Außerhalb der Stadt befindet sich das Mausoleum des ersten Kaisers Qin Shiuhangdi, der in seiner Todesfurcht einen Grabpalast anlegen ließ. Erst 1974 wurde die dazugehörige Grabwächterarmee entdeckt, als Bauern einen Brunnen aushoben. Dieser Bauer, der angebliche Entdecker, war auch anzutreffen, zum möglichen Signieren der kaufbaren Bücher!

Mehr als 7000 Soldaten bewachten das kaiserliche Mausoleum und schützten es gegen Osten, da von dort die Rache drohte durch die vernichteten Reiche und deren Könige, die der erste Kaiser auf dem Gewissen hatte.

Die Armee ist eine Nachbildung einer tatsächlichen Streitmacht, der neben Soldaten verschiedenster Rangordnungen und Funktionen auch Pferde und Kriegswägen angehören.

Man sieht die Ausgrabungsstätten der Archäologen. Es ist erst ein kleiner Teil der Armee freigelegt und restauriert.

Ein Blick noch in die zweite und dritte Ausgrabungshalle. Ich war schon sehr erschlagen von dieser Menge an Informationen und der Art, hier durchzulaufen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter China veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s