Kerzerl und Buchteln in der Wienerstadt

Vorige Woche hatte ich Besuch von meiner Familie. Meine Oma wollte meine kleine Wohnung einmal unter die Lupe nehmen und somit starteten wir mit einem Frühstück bei mir. Danach gings klassischerweise in den ersten Bezirk und wir liefen von der Oper über die Kärntner Straße dem Stephansdom entgegen, der teilweise restauriert wird.

Irgendwie witzig fand ich, die Einrüstung bzw. die bedruckten Planen, die den unteren Süd- und Westteil des Steffls verdecken und doch wieder zeigen!

Zu einem traditionellen Wienbesuch gehört es, ein „Kerzerl“ im Steffl anzuzünden.

Danach holten wir uns noch einen Kaffee und Buchteln im Hawelka.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter unterwegs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s