„Okay. Scheiß aufs Festland. Ich bin eine Nixe.“

Mein erstes Mal „Meer“ in Kroatien. Felsige Strände und klares, eiskaltes Wasser.

Eines der Symbole von Opatija ist das Mädchen mit der Seemöwe, eine Skultpur, die auf einem Felsen die ankommenden Boote empfängt.

Auf der Suche nach Entspannung, entdeckte ich einen Herrn beim Tai-Chi… zusehen entspannte mich schon immens!

Die müden Schiffe.

Ps: Die pfiffige Blogüberschrift hab ich mir übrigens ausgeliehen. Aus der Beschreibung zu einem Titel aus dem marebuchverlag, der übrigens ein wunderschöner Verlag ist, der sich nur mit dem Meer beschäftigt.

Ich bin zwar keine Nixe, nicht mal ein Fisch. Ich bin mehr so ein alter Seemann, der sich das Meer gerne anschaut und manchmal auch eine Zehe reinsteckt, der aber mit viel Ehrfurcht auf das Blau sieht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter unterwegs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s