Das notwendige Update der letzten Einheiten

Und schon stehe ich da, mit einem vielversprechenden Titel und weniger News am Start als angekündigt. Da dies hier ja (m)ein Sammelsuri ist, wird auch dieser Artikel ein Sammelsuri werden.

Das Aufregende zu vorderst: Ich bin nun Testleserin beim Residenz Verlag. Das ging so einfach. Via Facebook hat der Verlag aufgerufen, damit sich interessierte Leser mit einer Rubrik melden können und das tat ich dann. Ich bin eine interessierte Leserin im Bereich Literatur und habe gestern mein erstes Buch erhalten. Genau dieses hier: Das Antwerpener Testament. Innerhalb von vier Wochen muss ich eine kurze Rezension schreiben, wie mir das Buch gefallen hat und dann bekomme ich das nächste Buch zugeschickt. Wenn ich einmal keine Rezension schreibe, endet das Testlesen!

Wie findet ihr das? Ich find, das ziemlich interessant und bin schon sehr gespannt, ob sich dieses Buch nun anders liest und wie es mir generell gefällt.

2011 ähm, 2010 hab ich 45 Bücher gelesen, 7 weniger als ein üblicher Jahresdurchschnitt! Aber es geht ja nicht um die Menge, sondern die Intensität oder das, dass man daraus lernt und Neuem begegnet oder gewisse Teile in sich selbst zu etwas Neuem transformiert. Bücherliebe.

Dann hab ich ein paar Fotos:

zB als zum ersten Mal Schnee fiel und ich mit dem Auto in mein geliebtes kleines B-Land fuhr.

Oder als ich am alljährlichen Weihnachtskonzert einer sehr raudigen Wiener Band war, waren wir zuvor noch auf eine Pizza im Gasometer und dort fiel meiner Schwester etwas sehr lustiges auf der Speisekarte auf:

Und dann hab ich noch herausgefunden, wie sich die Jugend ihre Profilfotos in Facebook erstellt, kurz bevor ich zum Friseur gefahren bin:

Ausserdem denke ich bereits über den kommenden Sommer nach, da ich mich nach Sonnenstrahlen sehne. In Frage kamen drei Destinationen: Schweden, Frankreich oder Madeira und die Wahl fiel wohl auf Frankreich! Nur: da gibt es wieder sovieles, soviele verschiedene Gebiete, unterschiedliche Begebenheiten, dass ich erstmals wieder nur überfordert bin. Wart ihr schonmal in Frankreich, wo wars schön? Und auch wichtig: Habt ihr bevorzugte Reiseführer?

Anziehtechnisch möchte ich auch noch etwas loswerden: Schürzli!!! Da gibt es wirklich entzückend wundertolle, schön und schick in einem. Dazu noch ein Kochbuch von Cynthia Barcomi und das süße Leben könnte losgehen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter eingekleidet, gelesenes, sonst.noch.so, unterwegs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Das notwendige Update der letzten Einheiten

  1. Astrid schreibt:

    Ich mag dein Sammelsuri ^^

  2. Lena schreibt:

    Die Provence ist sooo schön! Die Märkte dort sind ein Traum, und es gibt dort oft auch ganz schöne Stoffe ;-)! Gib Bescheid, wenn es dich dort hin zieht, dann krame ich in meinem Gedächtnis nach Tipps. Aber Schweden ist auch toll, hab mich ja sofort in Stockholm verliebt, das würde dir auch gefallen!

    • sammelsuri schreibt:

      Lena, da schreibst du einmal einen Kommentar und ich verpasse ihn gleich 😉 bin immer noch nicht weiter. Schweden und Frankreich wechseln sich ab in meinen prächtigen Urlaubsträumen. Ich werde mich allerdings bald wegen Stofftipps-haben-wollen bei dir melden.

  3. Peter schreibt:

    Bücher: Deine Bücherliebe in Ehren, aber dass du 2011 bereits 45 Bücher gelesen haben sollst, nehme ich dir einfach nicht ab… 😉
    Ich kann mir vorstellen, dass man ein Buch schon ein wenig anders liest, wenn man weiss, dass man darüber schreiben muss. Was passiert denn anschliessend mit deinen Rezensionen – wie werden die im Verlag „verwertet“?

    Ferien: Auch ich kann dir Südfrankreich nur wärmstens empfehlen. Doch wenn du im Hochsommer dorthin gehst, wird es arg heiss sein! Ich habe einmal im August in der Provence Ferien verbracht, bin darnach aber nur noch im Frühsommer oder Herbst hingefahren – dann ist es temperaturmässig viiiiiiiiiiiiiiiiiiel angenehmer!
    Im Hochsommer ist es in Schweden wesentlich milder – und es würde dir dort bestimmt genau so gut gefallen!

  4. sammelsuri schreibt:

    Peter, ups… natürlich hab ich 2011 noch nicht soviele Bücher gelesen ;-( das käme mir selbst etwas übertrieben vor!
    Der geplante Reisetermin ist September und ich tendiere schon zur Provence. Also her mit euren Tipps!!! Schweden kommt sicher auch nochmal auf meine Reiseroute, aber dafür reichen dann auch ein paar Tage, red ich mir jetzt mal ein!
    Lena, ich freu mich ganz besonders auf deine Tipps in den Kategorien Kulinarik und Stoffe, wow! Das find ich gleich mal eine Runde extratoll.

    • Peter schreibt:

      Schweden solltest du nicht in „ein paar Tagen“ abhaken – das wäre echt, echt schade! Es sei denn, Schweden hört bei dir nach Stockholm bereits auf…

      Meine Tipps für die Provence kommen dann mit separater Post!

      • sammelsuri schreibt:

        Ich entschuldige mich bei Schweden hiermit und werde es nicht in wenigen Tagen abhaken versuchen zu wollen! (Ähm, deutsche Sätze kann ich gerade auch nicht produzieren). Ich sauge alles schwedische auf, besonders gut gefallen mir die schwedischen, holzigen Häuser und ich würde gerne jedes einzelne davon sehen 😉 solch großer Vorsätze bin ich manchmal auch fähig!

  5. Astrid schreibt:

    In Schweden war ich auch schon mal, natürlich in Stockholm (wirklich wunderschöne Stadt), aber ich bin auch ganz nach oben gefahren mit der Inlandsbanan. Südfrankreich möchte ich selbst sooo gern sehen, vielleicht klappt es sogar dieses oder nächstes Jahr einmal, ich weiß noch nicht. Muss einfach atemberaubend schön sein!

    • sammelsuri schreibt:

      Astrid, dieses Jahr wirds wahrscheinlich wirklich Südfrankreich werden. Stells mir auch gewaltig vor, wunderschön voller Düfte und Fotomotive – voll mit explorativen Geschmackserlebnissen bei Essen und Wein – voll mit Sonne und Liebe! Bloß vor der französischen Sprache hab ich etwas Bammel – bzw. kann ich ihnen allen nur erzählen, wie ich heiße und woher ich komme – dann wars das schon mit meinem Französisch.

  6. Frank Zafka schreibt:

    „Ein Gordon, Herr Wirtn!“ – Spitze!

    Beim Bund gabs auch mal „Cordon Rouge“. Da ist ihnen wahrscheinlich gerade alles ausgegangen und sie haben einfach 2 Leberkashälften mit Käse zusammen gepickt. (Auch-) deshalb sollte man Zivildienst machen.

    Gruß und Kuss von K. aus dem verschneiten B.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s