Ich trag‘ nun Elbe auf meiner Nase

Mit 9 Jahren wünschte ich mir eine Brille. Meine Schwester, fast 4 Jahre älter als ich, hatte bereits eine Brille und pickelige Haut. Ich beneidete sie um beides! Warum ist mir bis heute ein unvorstellbarer Gedanke! Jedenfalls trage ich nun schon sehr lange Brille und werde auch immer eine tragen. Außer wenn ich schön sein will, dann quäl ich mir meine Kontaktlinsen rein. Was auch oft genug vorkommt, das kann ich hier versprechen! 

Die letzten Wochen habe ich – zwar nicht ununterbrochen – aber doch sehr intensiv mit der Brillensuche und Überlegerei verbracht. Noch nie hab ich mir ein Designergestell geleistet, da schon meine Gläser ein Vermögen kosten. Doch dann sollte ich wenigst auch mit dem Gestell eine Freude haben und so entdeckte ich, durch den innigen Kontakt mit einem nun meinem Optiker Hamburg Eyewear.

Zuerst probierte ich Kudl.

dann Hauke.

auch Hannes.

doch Elbe ziert seit heute mein Gesicht.

in wunderschönem schwarz matt!

Danke Hamburg Eyewear, dass ihr euren Brillen so schöne Namen gebt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter ausgestellt, eingekleidet veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Ich trag‘ nun Elbe auf meiner Nase

  1. Astrid schreibt:

    Jetzt fehlt mir nur noch ein Foto von dir mit der neuen wunderschönen Brille! Wenn nicht im Blog, gern auch als E-Mail – bin so gespannt! 🙂 Bestimmt siehst du großartig aus mit deinen schwarzen Haaren und einer supermodernen Grafiker-Brille!
    Und… einfach nur unglaublich, dass du deine Schwester um Pickel beneidet hast :-O

    • sammelsuri schreibt:

      astrid, für das foto muss noch der gute moment kommen, doch dann kommt hier sicher eines rein! die pickelgeschichte versteh ich bis heute nicht so recht, aber es war so! ich wollte auch so schön glänzende haut haben, hihi.

  2. Peter schreibt:

    Ausgezeichnete Wahl, die „Elbe“! Mit dieser lässigen Brille wird es für dich kaum mehr einen Grund geben, sie je durch Kontaktlinsen ersetzen zu wollen…

    Schliesse mich Astrid gerne an: bitte mal ein Foto mit Brille und Trägerin herzeigen… 😉

    • sammelsuri schreibt:

      lieber peter, auch für dich wird es dann ein foto geben, wenn ich mit elbe verwachsen bin und ein fotograf greifbar ist 😉 kontaktlinsen sind halt immer eine „leichtere“ variante! doch beim arbeiten mit elbe fühl ich mich jetzt seehr gut!

  3. El Flaco, der Bluesmann schreibt:

    hola dagmar!

    die „elbe“ kannte ich bisher nur als hochwasserträchtigen fluss aus funk und TV. jetzt natürlich ein grund mehr, mal wieder ins benachbarte ausland zu fahren und das gestell samt trägerin zu besuchen!

    bis denne,
    gruß aus pankow.

  4. sammelsuri schreibt:

    jack kerouac, john lenin, nikodemus machiavelli, prof. mabuse, herr nik!!!! sie alle begrüße ich hier und möchte sie nicht zu einem besuch im benachbarten ausland drängen, doch – jetzt mit elbe – wäre es schon wirklich wichtig. ausserdem habe ich wieder einige wertsachen gehortet, die gehören mir wieder gestohlen. 😉 treffen wir uns in der kantine, wie vor vier jahren?
    grüße nach pankow* somit schicke ich schon mehr grüße nach berlin mit diesem blog, als sonstwohin 😉

  5. Pingback: Leipzig – Tag Zwei | Sammelsuri

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s