Gefaltete Schönheit

… hieß mein letzter Ausstellungsbesuch im Hofmobiliendepot in Wien.

Dabei wurde die lange Entstehungsgeschichte und Entwicklungsprozesse von Falttechniken und Faltforschungen in einer Ausstellung gezeigt.

Ich besuchte die Ausstellung gemeinsam mit Moni, die sich gleich mit den Objekten verbinden wollte.

Der katalanische Faltkünstler Joan Sallas, der diese Ausstellung kuratiert hat, war zum Zeitpunkt unseres Besuches selbst mit einer Gruppe in der Ausstellung unterwegs und führte diese mit seinem gebrochenen Deutsch auf sehr charmante Weise durch die Stockwerke.

Es gibt soviele Figuren und Formen, Tiere und Serviettentechniken, die hier gezeigt wurden. Auch die Ausstellungsarchitektur mit den schwarzen Möbeln und den weißen Servietten fand ich sehr schön.

Und zu guter Letzt, tat es mir noch dieses Buch an. So ein fetter Schmöker, aus dem Jahr 1912: Mrs. Beeton’s Book of Household Management.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ausstellungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s