Sprudel, die Zweite

Diesmal: Alkoholfrei! Mein Freund hat mir fritz-kola mitgebracht und wir haben es gemeinsam zum ersten Mal getrunken. Und das bei schlechten Lichtverhältnissen…

Gefallen tut mir das tiefschwarze Etikett und so kleine Feinheiten, wie ein (Hauch) Zitrone.

Schmecken tut es unaufgeregt. Der Anfang ist kola-ig und der Abgang ist fast nicht vorhanden. Naja, ist ja auch kein Wein. Was ich damit aber wirklich meine, es ist fast kein Nachgeschmack vorhanden. Ich denke, man gewöhnt sich daran, so wie an jedes Getränk, das man zum Lieblingsgetränk machen möchte.

Doch ich bin ja grundsätzlich gegen Zuckergetränke und manchesmal gönn ich mir das beste Cola der Welt und das ist von Red Bull (mmmhhhhmmmm, soviel Geschmack in nur einem Schluck)

Wer fritz-kola in Wien trinken möchte, ist bei hafenjunge an der richtigen Adresse! (bei dem es vielleicht auch bald genähtes Hafengebäck geben könnte) 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter ausgestellt, Nahrungsaufnahme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s