A sister is a little bit of childhood …

… that can never be lost ♥ ♥ ♥

Gestern war es wieder soweit, ich hatte Schwesterntag. Das heißt dann … ich treffe mich mit meiner Schwester und wir machen irgendwas gemeinsam, trinken abends Tee und tratschen uns in den Schlaf. Das gemeinsame Machen war diesmal ein Entspannungskurs, den sie bei ihrer Arbeit im Krankenhaus belegt. Ich war also dabei und es gab gleich mal ein großes Hallo, weil wir unverkennbar Schwestern sind. Das Progressive Muskelentspannen nach Jacobsen war auch ziemlich nützlich für mich.
Am Heimweg vom Krankenhaus zu meiner Wohnung kostete es mich etwas an Überzeugungsarbeit, dass wir einen Halt am Yppenplatz im 16. Wiener Gemeindebezirk machen. Rückwirkend betracht war das Schlüsselwort Houmus, dass meine Schwester zum Halten brachte. Gut, wenn man sich ein Leben lang kennt und die richtige Eingebung parat hat.
Denn dadurch landeten wir im Muskat. Ein kleines Juwel am Yppenplatz und gerade habe ich die Homepage angesehen – die bringt alles am Besten rüber. Eine super Sache, gutes Essen – der bestellte Vorspeisenteller war leider so gut und zauberhaft geschmacklich, dass ich erst zu Ende ein Foto machte. Mmmmhh, marinierte Champignons (wo ich doch Schwammerlhasser bin war) mmmhh, geröstete Karotten mit Sesam, Curry und vielleicht Muskat?, getrocknete Paradeiser (<– das sind Tomaten in Österreich), Ziegenkäse, Oliven, Tzatziki, viele unterschiedliche Kräuterstengeln. Dazu ein hausgemachter Eistee mit Blumendekor.

Das Interieur des Lokals ist ansprechend. Der Platz bestmöglich ausgenutzt mit viel Anlehnfläche an den großen Fenstern UND es gibt eine Bücherecke, in der ich ganz kurz geschmökert habe.

PS: Dieser blaue Würfel ist der Grund, warum ich nun so oft Beiträge online stelle. Ich hab nämlich gutes Internet in meiner Mini-Wienerwohnung mit diesem Cube da! Am Montag war ich im 3 Shop und bin mal meine kritische Fragelawine losgeworden. Der Berater hat mir gesagt, ich könne den Cube 3 Tage testen und ihn zurückbringen wenn ich nicht zufrieden sei. Als Verabschiedung bat er mich noch, alles nicht zu wild aufzureißen, falls ich es zurückbringen möchte. Er rechnete fix mit einem Date in 3 Tagen mit mir. Doch niente, das Ding ist genial! Internet funktioniert schnell und es ist mobil, über HSDPA. Ich kann ihn immer super vom Strom nehmen, wenn ich meinen Computer abschalte und ich kann ihn mitnehmen. Ins Burgenland und auf Reisen zB. Haha!

Noch besser, dass ich morgen auf Reise gehe! Eine kleine Reise!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter ausgestellt, sonst.noch.so, unterwegs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu A sister is a little bit of childhood …

  1. Peter schreibt:

    Super Service! Jetzt werden hier neuerdings österreichische Ausdrücke gleich übersetzt, so dass auch Schweizer mitlesen können und nicht erst googlen müssen, was Paradeiser, Biskotten, usw. bedeuten…
    Thxs!

  2. Astrid schreibt:

    😀 Ihr seid so süß!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s