Einmal Am dam des, Bitte!

So lautet meine Bestellung bei meinem Besuch im Eissalon. Gestern abend war es dieses Jahr endlich wieder soweit. Es hatte geschätzte 12°C in Wien Favoriten und ich war mit meinen Lieblingsschwestern-Freundinnen auf ein Eis verabredet. Denn der Tichy hat das beste Eis der Welt. Ganz objektiv betrachtet!

Der Tichy ist eine alte Wiener Institution. Das Interieur und Personal könnten viele Geschichten erzählen. Das Lokal wurde – schätz‘ ich mal – irgendwann in den 60ern eingerichtet und damals designt. Der Boden sticht einem markant ins Auge und auch das Mobiliar. Sogar die Eisbecher scheinen mir damals in einem Guss designt worden zu sein. Wenn man es bei einem Besuch wahrnimmt, erscheint es einem schon sehr alt – aber überhaupt nicht verbraucht oder schäbig. Ich finde es hat noch immer etwas durchgängiges an sich. Bis hin zum Personal in ihren rosafarbenen Kleiderschürzen mit dem „eleganten“ Schuhwerk einer hin- und herlaufenden Kellnerin. Noch dazu gibt es ein jahrelanges Stammpersonal, das man kennt, wenn man sein Eiskonsumleben lang schon „Am dam des“ Eis ist. [Anmerkung der Sammelsuri-Redaktion: Am dam des war eine österreichische Kindersendung, die von 1975-1993 gesendet wurde].

Aber Am dam des ist viel mehr… es ist Vanilleeis mit einer genialen dicken Karamellcreme, mmmmhh mit Schlagobers und einer guten, eingelegten Kirsche obendrauf. Es ist ein kleiner Eisbecher für Kinder, der genau die richtige Eisdosierung für mich ist.

Hier noch ein Rundblick auf den Tisch. Das erste Eis ist ein Maronicoup – ich durfte kosten, weil er auch so gut war. Und das war er wirklich, püriertes cremiges Maroni.

Darunter der gemischte Klassiker mit 4 verschiedenen Eissorten und einer Portion Schlagobers.

Etwas wunderlich, dass es nur diesen einen Eissalon gibt. Niemals auch nur eine andere Filiale in Wien und dass der Tichy keine Homepage hat. Aber sowas ähnliches. Und trotzem sind die Eismarillenknödel, der Klassiker des Tichy’s weit bekannt.

Beim nächsten Mal Eis essen werde ich dann Fotos vom Interieur machen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter ausgestellt, Nahrungsaufnahme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Einmal Am dam des, Bitte!

  1. Pingback: Vanilleeis im Caramelcrememantel | Sammelsuri

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s