Mit – ohne Licht

Als Hobbyblumenbetreuerin hab ich heute gewartet auf das Eintreffen von Pankratius, Servatius, Bonifatius und Sophie. Ich hab also die Blumen an den Rand gerückt.

Als ich mich heute abend dann bereit machte, für Zeit zu Hause, vorm Computer, mit Gummibären und Büchern, Zeitung, Dekoideen, Vanillepudding etc… war auf einmal der Strom dahin.Es dämmerte gerade und er kam fast eine Stunde nicht zurück. Also zündete ich eine Kerze nach der anderen an. Das war meditativ und beruhigend. Ich konnte gar nichts anderes machen, ausser Kerzenlicht.

Die Sommer-Laternen-Variante hatte ich heute auch ausgearbeitet und sie zeigte sich auch zum ersten Mal und wurde zwar für ausbaufähig (Drahtschere besorgen) aber gut befunden. Als es dann so richtig wohlig warm und gut riechend war, ich bei der letzten Kerzenstation angekommen war, ging der Strom wieder los. Ich mal zuerst ran an den Computer um zu prüfen, ob er es eh gut überstanden hatte. Und jetzt hab ich noch einiges an Lesestoff vor mir! Mein ganz aktueller SUB: Erstaunlicherweise sind zwei Bücher darunter, die in die Kategorie Kriminalroman eingeordnet werden können.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter gelesenes, wohnbar veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Mit – ohne Licht

  1. Lena schreibt:

    Das kenne ich, bei mir fällt öfters der Strom aus :-). Ich bin ja mal sehr gespannt, was du zu den Krimis sagst, von Friedrich Ani und seinem Tabor Süden hab ich schon viel gutes gehört. Bei mir müssen Krimis ja dann immer gleich richtig heftig sein – zum Glück muss ich das viele Blut, das darin vorkommt, nicht sehen 😉

  2. sammelsuri schreibt:

    Lena 🙂 Von Süden und die Schlüsselkinder hab ich eine Rezension via Podcast gehört und es mir notiert. Ich bin sehr gespannt, aber es lächelt mich mit großen Augen an, dass es als nächstes gelesen wird. Hab schon etwas reingeblättert und dabei gesehen, dass es sehr viele Süden-Fälle gibt 🙂 Und Fünf ist der zweite Krimi/Triller… dessen Handlung mittels Geocaching quer durch Salzburg verläuft. Wenn bei dir öfters der Strom ausfällt, dann bist du sicher schon geübt mit den Kerzen oder der stromlosen Zeit. Liebe Grüße*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s